Ruhrpott-Söldner

Die Ruhrpott-Söldner

NEWS 2015


19.12.2015 Letztes Söldner Turnier vor der Fusionierung in Kempen

Wie schon bald üblich ging es zum Jahresende auf der Turnier vom TuS St.Hubert nach Kempen. Da der befreundete FC Ruhrpott vom Verein für ihre Abschlußfahrt den Bus zur Verfügung gestellt bekommen hat, nutzten wir die Gelegenheit um insgesamt mit 3 Pkws 12 Personen zu befördern.

Wir konnten aus dem Vollen schöpfen und starteten nach einer (auch üblichen) Gruppenumeinteilung (die Schlümpfe Dorsten waren mal wieder trotz Ankündigung nicht erschienen) dann doch in der stärksten Gruppe A. Dort trafen wir zuerst auf die Jungs von der Caritas Eschweiler. Ein unbequemer Gegner, gegen den wir bisher noch nie gewonnen hatten. Noch nie? Na, jetzt schon - und sogar recht deutlich. Mit 3:0 gewannen wir dieses Spiel genauso verdient wie überraschend.

Es folgte ein erneuter Sieg gegen die Lebenshilfe Remscheid in gleicher Höhe. Als nächstes stand der (bis dato) Gruppenerste (und Abonnement-Turniersieger) VSR Willich 1 auf dem Plan. Nach einem sehenswerten Führungstreffer von Daniel Ryssel endete dieses Spiel 1:1 unentschieden. Es war sehr emotional und auch z.T. recht unfair. Aber der Punkt ging schon in Ordnung.

Da die Willicher auch wie wir gg. Remscheid (3:0) und Eschweiler (2:0) gewannen und sich auch in ihrem erstes Spiel gegen HPZ 1 deutlich mit 5:0 durchsetzten, war absehbar, dass wir im Siegesfalle gg. HPZ 1 einen Entscheid über das Torverhältnis herbeiführen müssen.

Aber es kam zunächst anders. Als nur noch 4 Minuten auf der Anzeigetafel standen war der Zwischenstand immer noch 0:0. Dann folgten in Kürze 2 Tore. Ein weiteres zum 3:0 ca. 2 Minuten vor Schluß. Sollte da noch was gehen? Recht unwahrscheinlich denn erst 30 Sekunden vor Abpfiff fiel das 4:0. Nunja, dann müssen wir wohl im 7-Meter-Schießen einen Entscheid herbeiführen. Oder doch nicht? Der Gegner hatte ein Einsehen und versenkte 0,7 Sekunden (!) vor Schluß das Leder im eigenen Netz. 5:0 der Entstand und der Gruppensieg war perfekt.

Leider trafen wir im Halbfinale auf das Team der Grafschafter Diakonie. Eine nicht lösbare Aufgabe. Das Spiel ging verdient mit 0:3 verloren. Aber das Spiel um Platz folgte noch - gegen WFAA Düsseldorf: Auch wenn es nicht mehr die imense Bedeutung hatte, war es doch sehr umkämpft. Es gab jeweils einen etwas schwerer verletzten Spieler - bei beiden Teams. Aber ein 1:0-Sieg für uns am Ende und einen verdienten 3. Platz.

Anschließend gab es noch die (ebenfalls üblichen) Weihnachtstüten vom Veranstalter. Eine rundum tolle Sache....

Das war nun unser letztes Turnier unter dem Namen "Die Söldner". Nach der Fusion am 01.01.2016 mit dem FC Ruhrpott nennen wir uns die "Ruhrpott-Söldner". Eine neue Herausforderung - eine neue Aufgabe. Aber der Abschluß heute war unbezahlbar.

Vielen Dank an alle Beteiligten und frohe Feiertage.


28.10.2015 Fusionierung von den Söldnern und FC Ruhrpott

Ab dem 01.01.2016, Fusionieren die beiden Gruppen Die Söldner und der FC Ruhrpott. Bisher wird auch an einer neuen Homepage gearbeitet die ab dem Zeitpunkt nur noch bearbeitet wird. Hier der link dazu: www.ruhrpottsoeldner.de

24.10.2015 Turnier in Velbert

Mit Unterstützung von 2 Spielern vom FCR (Sven Hellmann und Adrian Schürer) ging es pünktlich los. Und ebenso pünktlich kamen wir im doch sehr weit entfernten Velbert an. Das Turnier fing ganz nach unserem Geschmack an: Wir starteten gegen die Pirates Düsseldorf / Bergisch Land e.V. mit einem dieses Mal verdienten 3:1-Sieg, bevor als nächster Gegner - das Team "KPS" (ich weiß bis heute nicht, was das heißt) mit 6:2 "vom Platz gefegt" wurde. Auch gegen den Gastgeber gab es ein 4:2 bevor uns dann doch das Team "Poststraße" (oder wie David schrieb "Dorfstraße") deutlich mit 6:3 uns die Grenzen aufzeigte. Dennoch eine sehr starke Leistung. Platz 2 in der Vorrunde bedeute das Erreichen des Halbfinales - ausgerechnet gegen unseren "Angstgegner" - die Lebenshilfe Oberhausen. Auch heute ging es mal wieder verloren. 1:4 aus unserer Sicht - und somit stand noch das Spiel um Platz 3 an. Auch gegen alte Bekannte: HS Wuppertal. Naja, gegen das Team haben wir eine lupenreine Bilanz. Und das sollte auch so bleiben. Nach einem nicht gegebenen aber eigentlich regulären Eigentor von Wuppertal endete das Spiel 4:4 nach der offiziellen Spielzeit - ein 7-Meter-Krimi stand an. Erst der 13. Schütze brachte die Entscheidung. Addi verwandelte den entscheidenden Strafstoß. Und somit blieb die Bilanz erhalten. Insgesamt ein sehr schönes Turnier, bei der unser neues Team eine ansprechende und starke Leistung abrufen konnte. David hatte die mit Abstand meisten Tore geschossen. Aber auch der Zusammenhalt der anderen Spieler sprach für sich. Der FCR-Spieler Adrian hat auf jeden Fall so viel Spaß gehabt, dass er schon einen offiziellen Wechselantrag vom FCR zu den Söldnern gestellt hat. Darüber muss noch entschieden werden.



19.09.2015 Turnier in Bad Friedrichshall
Nach einer überaus stressfreien Anreise (alle pünktlich, kein Stau, lediglich ein Klo war mal auf einer Autobahnraststätte gesperrt) kamen wir um kurz nach 9 Uhr in Bad Friedrichshall an.
Nach der mittlerweile üblichen herzlichen Begrüßung fing das Turnier mit einer halbstündigen Verspätung an. Das war aber nicht schlimm - sollte doch bis dahin "unser Wetter" aufziehen. Wind, Sturm, Regen.... so soll es sein und so ging es auch in das erste Spiel. Gleich gegen einen Favoriten: Torpedo 90. Wir zeigten eine sehr starke Leistung und siegten verdient mit 3:0. Es folgte eine ähnlich gute Leistung gegen das Team von "Rebland United". Dieses Spiel wurde mit 2:0 gewonnen. Damit war die Vorjahrestabelle auf den Kopf gestellt: Hatten wir doch letztes Jahr noch gegen diese beiden Teams noch hoffnungslos verloren. Der Gastgeber FSV Bad Friedrichshall hat sich auch enorm verstärkt und bot eine sehr gute Leistung bis dahin. Das direkte Aufeinandertreffen endete mit einem knappen 1:0-Sieg für uns. Dann sollte uns doch nichts mehr aus der Bahn werfen.... Doch.....Es gab noch eine plötzliche 30minütige Pause - kurz vor unserem nächsten Spiel (die Teams waren schon auf dem Platz). Egal. Das darauffolgende Spiel war vom Abschluss her auch unser schlechtestes und endete 0:0 gegen die Antoniuswerke Fulda. Vielleicht war so manche Bratwurst doch zu viel. Am Ende mussten wir noch gegen den Vorjahresfinalisten ATW Mannheim antreten, die aber erstaunlicherweise dieses Jahr ohne Punkt blieben. So sollte es auch gegen uns sein. Das Spiel endete 2:0 für uns. Somit hatten wir 13 Punkte und sogar mit 5 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten (Torpedo 90) einen komfortablen Vorsprung.

Als (teilweise mehrfache) Torschützen agierten David, Christian, Dean und Michel. Erwähnenswert ist auch, dass Armin in seinem Debüt als Söldner gleich so motiviert war, dass er den Kasten das ganze Turnier über sauber hielt. Respekt!Ein großer Dank geht generell an die Unterstützer vom FC Ruhrpott, deren Gruppe voraussichtlich am Ende des Jahres mit uns fusionieren wird. Die 3 Jungs waren auf jeden Fall auch sichtlich froh, so etwas mal miterleben zu dürfen. Nur Daniel wirkte ein wenig verspannt.


14.09.2015 Rücktritt von Julian Schulte

Aus persönlichen Gründen verlässt uns Julian Schulte.

15.08.2015
Turnier in Münster

Der Start in die neue Saison verlief durchwachsen. Zunächst wollten wir ursprünglich mit 9 Leuten starten, mussten dann aber doch noch auf  André Rüther verzichten der den Termin angeblich "vergessen" hatte. Somit stand schon früh am Morgen fest, dass wir ohne Auswechselspieler agieren mussten. However. Dort angekommen durften wir nach dem üblichen Prozedere (Einlauf mit pädagogisch wertvollen Schild zur Musik von Andreas Bourani "Auf uns") unser erstes Spiel gegen die SchaBaDos Billerbeck bestreiten. Es war eigentlich eine einseitige Partie zu Gunsten unseres Gegners, aber wie das dann so ist: Wenn man nicht das Tor trifft, macht es ebend der Gegner. In diesem Falle wir und gleich 2 x (Christian Schulz und Daniel Ryssel) trafen zum 2:0 Endstand. Es folgte eine relativ ausgeglichene Partie gegen das Franz-Sales-Haus. Das Spiel endete verdient 0:0 - mit leichten Vorteilen für Essen. Danach dann unser "Lieblingsgegner", gegen den wir noch nie gewonnen hatten: Die Lebenshilfe Oberhausen. Um keine Serien zu brechen haben wir auch hier (verdient) mit 0:1 verloren. Bei einem weiteren Unentschieden (0:0) gegen die erste Vertretung des Gastgebers Blau-Weiß Aasee hatten wir trotz massiver Überlegenheit unsere Chancen nicht genutzt (wie war das nochmal im Spiel 1?)...Egal, bis dato 1 Sieg - 2 Unentschieden und 1 Niederlage. Es sollten noch 3 Spiele folgen: Wir trafen auf ein spielerisch eher schwaches Team, welches sich Fortuna Gronau nannte. Auch hier wieder etliche Chancen, aber wenigstens 1:0 gewonnen. Die Hitze setzte zugegeben auch uns immer mehr zu und wir konnten ja auch dank André nicht wechseln - wie oben erwähnt. Deswegen sollten dies auch die letzten Punkte bleiben. Wir verloren die letzten beiden Spiele jeweils mit 1:2 gegen St.Vit 1 sowie Fortuna Paderborn. Am Ende gab es einen 5. Platz - von 8 Teams ingesamt. Nichtsdestotrotz sollte nicht unerwähnt bleiben, dass Spieler wie Wolfgang Althoff durchspielen mussten... Leider machte sich u.a. auch das Fehlen unseres Kapitäns David Gertz recht stark bemerkbar.

21.06.2015 Turnier in Köln
Naja, das war ja wohl heute nix. Mit einem Rumpfteam (Urlaub, Krankheit, etc.) fuhren wir eigentlich ohne Erwartungen nach Köln. Und diese wurden auch vollkommen erfüllt. In der Vorrunde erreichen wir nach 4 Spielen (1:2 gg. GWK Köln Kalk , 1:3 gg. Carl-Sonnenschein-Haus 1, 2:8 gg. Borussia Hohenlind 1 sowie 2:10 gg. die Gold-Kraemer-Stiftung 1) ging es im Spiel um den Platz 09 gegen die Zweitvertretung vom Carl-Sonnenschein-Haus. Das Spiel gewannen wir recht anstrengungslos mit 6:2.

Erwähnenswert war noch ein schöner Gewitterschauer und leckere Krakauer.


31.05.2015 Turnier in Hasslinghausen

Turniersieg in der A-Klasse in Haßlinghausen

 

-        31.05.15 – 7 Meter Dämon wurde besiegt  -  

Mannschaften

Unna

Kamen  

Troxlerhaus Wuppertal

Die Söldner


Wir gingen mit  

folgenden Spielern

Michel, Gertz, Schulz, Fetti, Ryssel, Bruzzler, „Uschi Fishkopp“ , André und Whopper an den Start.

Interims ÜL war

RealGyros

Das erste Spiel gegen Karmen sollte auch gleich das beste sein. Von zwei hochklassigen Teams waren wir das bessere und gewannen nach Toren Schulz und Gertz hochverdient mit 2:0. Ein mehr als guter Start.  

Im zweiten Spiel standen wir Unna gegenüber. Wir unterlagen in einem sehr ausgeglichenen Spiel  0:1. Der Gegentreffer fiel erst weniger als 30 Sekunden vor Schluss – gute Leistung trotz Niederlage. Doch wir behielten das Ziel „Turniersieg“ klar im Auge und ließen uns nicht unterkriegen. Einer für Alle und Alle für Einen.  

Aufgrund der Tabellensituation war klar das wir im nächsten Spiel gegen Troxlerhaus Wuppertal mit mindestens 2 Toren Unterschied gewinnen mussten. Gleichzeitig war dies aber auch der schwächste Gegner, sodass wir etwas rotieren wollten. Die Balance dazwischen war nicht einfach. Nachdem ein Strafstoß – der wiederholt wurde - sage und schreibe zweimal verschossen wurde  (Schulz) stand es nach 4 von 10 Minuten immer noch 0:0. Nach einigen Auswechslungen schossen wir innerhalb der letzten 6 Minuten noch 4 Tore. Finale....... Im Endspiel ging es wieder gegen Kamen die nur aufgrund eines mehr geschossenen Tores den Vergleich gegen Unna für sich entschieden. In einem harten, teils hitzigen Spiel wollten keine Tore fallen - selbst nach einer 4 minütigen Verlängerung stand es immer noch 0:0. Nach einem schlechten Start lautete der Zwischenstand nach jeweils drei 7 Metern 2:2 – nun sollte sich der Kreis schließen – Kamen verschoss und ausgerechnet Schulz der im 3. Spiel noch 2 x verschossen hatte erzielte mit seinem Strafstoß den Siegtreffer. Was folgte war Jubel, Jubel, Jubel...

14.03.2015 Turnier in Wuppertal

Heute ging es nach Wuppertal-Elberfeld. Eigentlich hatten wir keine Absicht für oder gegen irgendetwas zu demonstrieren, aber diese Fahrt stand aufgrund der großen Polizeipräsenz doch ein wenig unter diesem Stern. Unser Kollege Herbert zog es sogar vor mit ÖPNV dahin zu fahren, denn eigentlich ging es ja um ein Fußballturnier...

Man kann vorwegnehmen, dass es doch ein relativ durchwachsener Saisonstart war. Das erste Spiel endete trotz einer drückenden Überlegenheit torlos gegen das erste Team von Blau-Weiß Aasee. Gegen den zweiten Gegner, die Lebenshilfe Oberhausen lief es nicht besser. Mindestens ebenbürtig kassierten wir dann aber auch unsere einzige Niederlage mit 0:1. Es folgte ein glückliches 0:0 gegen die Pirates Düsseldorf / Bergisch Land und der Fehlstart war perfekt.

Erst nach der Mittagspause lief es etwas besser. So folgte im ersten richtig guten Spiel aus unserer Sicht ein verdientes 2:0 gegen den Gastgeber HS Wuppertal. Zum Abschluss wollten wir es noch einmal etwas ausgeglichener gestalten und einigten uns mit dem späteren Tabellenletzten NWA Velbert auf das 3. torlore Remis.

Naja, 3. Platz von 6 Teams. Ist ja noch knapp die obere Hälfte. Nicht mehr und nicht weniger
03.02.2015 Spieler auf Probe

Yannik Wiesner heißen wir bei uns Söldnern Willkommen, er guckt sich das erstmal an, deshalb auch auf Probe.

06.01.2015 Trainingsstart

Ab dem 13.01.2015 findet wieder reguläres Training von uns Söldnern statt.