Ruhrpott-Söldner

Die Ruhrpott-Söldner

NEWS 2014

24.12.2014 Weihnachtsgrüße

Die Söldner wünschen allen seinen Mitgliedern, Freunden, Fans und Fördereren, die im diesem Jubiläumsjahr uns unterstüzt haben ein Frohes Weihnachtsfest.

13.12.2014 Turnier in Kempen

Es sollte dieses Jahr sportlich zumindest irgendwie nicht mehr laufen. Hatte auch unser Übungsleiter ein ungutes Gefühl ob der "Organisation": So erhielt er ähnlich wie im Vorjahr weder eine Anmeldebestätigung noch eine Namens-(bzw. Straßennennung) der Halle oder gar eine Startzeit. Das gab es zum Teil nur recht zeitverzögert (1 Tag vor dem Turnier) auf mehrmalige Anfrage. Nun gut, wir waren pünktlich vor Ort und standen auch auf dem Spielplan - immerhin....

Dann checkte der Veranstalter noch einmal, ob denn wirklich alle Teams auch vor Ort wären und kam mit einem Ergebnis zurück: Es gab ein Team mehr. Das wäre aber gar nicht aufgefallen - hatte man durch organisatorische Probleme doch unsere BSG vollkommen aus dem Turnierplan genommen, obwohl sie als anwesend abgehakt war. Angebotene Hilfe zur Orga wurde vom Veranstalter nicht angenommen und so spielte man erstmal nach dem alten (falschen) Plan - ohne uns - die ersten 3 Spiele aus.

Dann war der Plan umgeschrieben - dadurch, dass aber die 3 Spiele nach dem alten Schema schon gespielt waren, wurden wir ungefragt von der Gruppe 3 in die Gruppe 1 befördert, da unser zugesagter Startplatz ja bereits mit der WfB Mettmann besetzt war und diese auch schon gespielt hatte. Naja, spielen wir halt 2 Gruppen weiter oben - das sollte sich rächen.

Wir verloren mit unserem recht ersatzgeschwächten Team die ersten 3 Spiele mit jeweils 0:1 (gegen die NRW-Auswahl von der Caritas Eschweiler, der Victoria aus Bottrop sowie den ligaerprobten Kickern vom VSR Willich). Hier wäre noch zu erwähnen, dass einzig und alleine das Spiel gegen Victoria Bottrop hätte gewonnen werden müssen, zumal es sich um das Reserve-Team handelte. Aber da hatten wir uns selbst geschlagen. Bei den beiden anderen Teams war der Gegner einfach mehr als eine Nummer zu groß. Das vierte Spiel gegen die bisher ebenfalls sieglosen Kicker von den GSE Werkstätten in Essen stand an. Ein Unentschieden reichte uns nicht, weil die GSE in vorhergehenden Spielen bereits einen Punkt auf dem Konto hatte (gegen die besagten Bottroper). Wir starteten auch recht überlegen und sicher und gingen verdient mit 1:0 in Führung. Bei diesem Stand dachte sich unser Torhüter, ok, dann lege ich mal den Ball (nicht mal 1 Meter) vor der Torlinie kurz zu dem Mitspieler, der gerade eher damit beschäft war, seine Schürbänder zuzubinden. Keiner ging dahin (auch nicht mehr der Torwart) und dann lag der Ball schön frei für den Gegner, der einfach nur noch locker einschießen konnte. Ein Fehler auf FCR-Niveau. Gut, letzter Platz! Und auch mehr als verdient!

Es gab noch eine Trostrunde mit den jeweilig Letzt-Placierten der Gruppen B und C. Wir trafen auf die Zweit- und Drittvertretung vom VSR Willich, die wir beide jeweils (mit 2:0 und 5:1) bezwangen. Zu erwähnen wäre, dass beim letzten Spiel als 3facher Torschütze Markus Hermann sowie sogar der fast mittlerweile gänzlich erblindete Wolfgang Althoff getroffen hatten.

Platz 13 (von 15 Teams) stand am Ende auf unserem Pokal, der hier in Kürze gepostet wird.

Am Ende gab es die vom Veranstalter die gewohnt schön gepackten Weihnachtstüten - eine für jeden aktiven Spieler.

Unser Turnierjahr 2014 ist somit beendet worden. Wenn es auch mit der schlechtesten Leistung, so war es doch für uns ein sehr erfolgreiches (wenn nicht gar das erfolgreichste) Jahr in unserer Geschichte.

29.11.2014 Turnier in Bochum

Heute ging es zum Turnier nach Bochum-Riemke. Wir spielen im Zocas - eine Indoor-Halle mit Kunstrasen. Ausrichter war der Ev. Kindergarten Herne.

Die An- und Abreise war wohl noch das Beste. Ein Spieler fiel noch einem Tag vor dem Turnier verletzungsbedingt aus, aber das soll keine Ausrede darstellen.

Alles in Allem eine schlechte Leistung. Wir verloren das erste Spiel völlig zu Recht mit 2:5 gegen die WfB Herne. Es folgte das zweite Team: Die GSE Werkstätten in Essen. Nach einer 3:1-Führung machte unser Übungsleiter einen kapitalen Wechselfehler, der uns noch 2 Punkte kostete. Ab dem Wechsel war es vorbei mit unserer bis dato deutlichen Überlegenheit. Wir kassierten noch den 3:3-Ausgleich. Ein Punkt war immerhin noch erreicht und dabei sollte es auch bleiben. Die letzten Vorrundenspiele gingen mit 3:4 (gegen den FC Wiesenthal) und 3:6 (gegen die WfB Bochum) verloren. Zu erwähnen wäre noch, dass die WfB Bochum eigentlich so gut wie keine behinderten Spieler aufbot, sondern stark überwiegend ehemalige und aktive Zivildienstleistende. So gewann das Team auch sein erstes Spiel gegen GSE Essen mit sage und schreibe 11:1. Das war nicht im Sinne des Veranstalters und so wurde das Team disqualifiziert.

Wir hatten am Ende einen Punkt - genau so viele wie GSE Essen - aber ein besseres Torverhältnis. Und somit wurden wir in der 5er-Gruppe nach der Disqualifikation von der WfB Bochum noch Dritter (und in der Gesamtwertung bei 3 Gruppen noch Neunter). Man darf sich eigentlich nicht darüber freuen, dass wir unter diesen Umständen unseren 13. Platz vom letzten Turnier noch "getoppt" hatten.

Haken wir diesen Tag einfach ab.

15.11.2014 Turnier in Bruchsal

Dieses Turnier war ursprünglich gar nicht unseres. Es wurde es - man könnte sagen - vom FC Ruhrpott in die Wiege gelegt, die diesen Wettstreit vor ca. 2 Jahren schon einmal mit einer Mittelfeld-Placierung abgeschlossen hatten. Nun gut, da sollte natürlich noch mehr gehen....

So fuhren wir gut gelaunt mal wieder nach Baden-Württemberg. Die Fahrt war recht stressfrei und wir waren mehr als pünktlich vor Ort. In unserer Kategorie (A) gab es gerade mal 2 Gegner, sodass sich der Veranstalter entschloss, Hin- und Rückrunde auszutragen. Der erste Gegner war die Lebenhilfe aus Pforzheim. Zugegeben nicht gerade das fairste Team, aber immerhin war der Schiri deutlichst auf deren Seite. Wir konnten das Spiel dennoch sprichwörtlich mit dem Schlußpfiff mit 1:0 für uns entscheiden. Der Schuß war vor der Sirene - das Tor ging danach rein. Am grünen Tisch wurde entschieden: Eins zu Null und die ersten 3 Punkte für uns. Der zweite Gegner waren die Caritas Werkstätten Freiburg-Stadt - eine sehr faire Truppe, die Fußball mit uns auf Augenhöhe spielte. Leistungsgerecht gab es ein 3:3 (Torfolge aus unserer Sicht: 1-0, 1-1, 2-1, 2-2, 2-3, 3-3). Erwähnenswert war, dass sogar Klaus Markus Hermann einen Abstauber zum 3:3 vollenden konnte. 4 Punkte aus 2 Spielen in der "Hinrunde".

Die Rückrunde stand an. Auch hier ging es zuerst wieder gegen Pforzheim. Dieses Mal endete das sehr kampfbetonte Spiel "nur" 1:1 - und somit hatten wir gerade mal 5 Punkte aus 3 Spielen erreicht. Da musste schon ein Sieg gegen Freiburg her. Den gab es dann auch, wenn auch denkbar knapp. Wir gewannen nach einem ebenfalls sehr umkämpften Spiel mit gerade mal 1:0 - aber es reichte zum Gruppensieg.

So konnten wir die Bilanz aus Gevelsberger Sicht wieder als positiv herstellen.

Ein sehr schöner Tag.

20.09.2014 Turnier Bad Friedrichshall

Es ging mal wieder auf eine recht weite Fahrt. Ein Wiedersehen mit den befreundeten Kickern vom FSV Bad Friedrichshall war angesagt. Um 4.27 Uhr startete unsere Abfahrt vom Gevelsberger Hauptbahnhof.

Gut gelaunt erreichten wir pünktlich den Veranstaltungsort in Baden-Württemberg. Es sollte ein heißer Tag werden. Und das wurde er auch. Das erste Spiel gegen die Remstalkicker hatten wir erfreulicherweise mit 1:0 gewonnen. Dann folgten noch 2 Unentschieden - 1:1 gegen die stark favoritisierten Spieler von der Lebenshilfe Tuttlingen sowie ebenfalls 1:1 gegen das Antoniuswerk Fulda. Erwähnenswert ist, dass in einem der beiden Spiele unser Chancentod Markus Hermann nach schönen Zuspiel von David Gertz getroffen hatte. Das letzte Spiel der Vorrunde war dann gegen die bisher verlustpunktfreien Kicker von Rebland United angesetzt. Es endete aus unserer Sicht 1:3 - wobei das Gegentor sogar durch ein Eigentor fiel und wir uns noch den Luxus erlaubten, einen 7-Meter zu verschießen. Egal, Mund abwischen weiter. Platz 3 (von 5 Teams) war demnach eine recht durchschnittliche Leistung. Aber sie ermöglichte uns im Entscheidungsspiel gegen den 3. der zweiten Gruppe ein Aufeinandertreffen mit dem Veranstalter.

Dort gewannen wir recht souverän mit 4:1, wobei selbst unser Übungsleiter mitspielen durfte und (wie in jedem Jahr) mal wieder sein einziges Tor im Jahr machte - auch wenn es das zum 4:1 - und somit recht bedeutungslos - war. Trotzdem ein sehr schönes Erlebnis, haben wir doch (zumindest im letzten Spiel) eine extrem starke Leistung abgerufen. Man merkte schon, dass es um einiges ging :-).

09.09.2014 Wahlen zu Kapitän und Vize-Kapitän

Bei der heutigen Wahl zum Kapitän und Vize wurden folgende Personen in ihre Ämter gewählt.

Neuer Kapitän ist Michel Werdelmann. Als Vize und sein Stellvertreter wurde György Barabas knapp mit 1 Stimme Vorsprung gewählt.

Beide nahmen die Wahl an.

23.08.2014 Bericht der Wasserschlacht von Münster

Zunächst sollte man erwähnen, dass das Turnier für uns leider auf der Kippe stand, zumal die Anmeldungen zur Mitfahrt nach Bekanntgabe des Heimspieles vom BVB doch ein wenig bröckelten. Aber dann gibt es natürlich auch noch Kollegen, denen die Gruppe dann wohl doch nicht so ganz egal ist. Und so ging es mit 7 (1+6) Spieler und keinem Auswechsler auf nach Münster. Alles, bloß keine Verletzungen bitte....

Das Wetter war anfangs gut - doch das sollte sich später als Trugschluss herausstellen. Wir starteten gegen den Finalisten vom Rheda-Wiedenbrücker-Turnier: Dem ersten Team von Rot-Weiß St.Vit. Wir starten mit einem locker flockigen 2:0. Die Torschützen waren David und Christian Schulz. Gegen den Gastgeber-Verein Blau-Weiß Aasee I taten wir uns wesentlich schwer. Zunächst verursachte Meister Schulz einen 7-Meter, indem er im eigenen Strafraum einen gegnerischen Spieler von hinten in die Beine grätschte. Fast hätten wir uns mit der Niederlage schon abgefunden, bevor dann kurz vor Schluß doch noch David den Ausgleich zum 1:1 erzielte. 4 Punkte aus 2 Spielen. Das war noch eher Durchschnitt - sollte aber besser werden. Nach 2 Spielunterbrechungen wegen Starkregens/Gewitter bzw. später noch Hagel aus verschiedenen (!) Windrichtungen hatten wir endlich unser "Söldner-Wetter".

Es standen jetzt auch die (auf dem Papier) schwereren Gegner auf dem Programm: PSV Wesel-Lackhausen (bisher ohne Verlustpunkt) kam wohl mit den neuen Platzverhältnissen nicht so ganz gut klar - es gab ein verdientes 2:0 nach Toren vom Bruzzzler und Michel. Die Ausgangsposition wurde noch besser, als nach 2 (!) Eigentoren DJK Franz-Sales-Haus auch dieses Spiel mit 2:0 gewonnen wurde. Die Jungs scheinen uns zu mögen ;-)

Das letzte Spiel war fast bedeutungslos. Aber dennoch holten wir uns auch hier noch die Punkte 11, 12 und 13. 1:0 hiess es am Ende gegen die SchaBaDos Billerbeck. Hier auch wieder der Torschütze unser Kapitän.

Eigentlich wäre das Turnier aufgrund der witterungsbedingten Ausfälle und das Drängen vieler Pädagogen und Eltern hier schon zu Ende gewesen und wir wären verdient Gruppenerster gewesen. Allerdings gab es in der Parallel-Gruppe einen ebenso eindeutigen wie bekannten Sieger: Die Pirates Düsseldorf / Bergisches Land.Da sollte doch noch ein Extra-Spiel drin sein. Und das war es dann auch. 15 Minuten zusätzlich standen noch einmal auf dem Plan. Es war am Anfang schon recht schnell klar, dass das Spiel schwer wird - gerieten wir doch zügig und verdient 0:1 in Rückstand. Nach 2 Spielunterbrechungen (jeweils wurde 1 Spielball von den befreundeten Pirates weit aus dem Stadion geschossen) kamen wir zwar noch wesentlich besser ins Spiel, aber leider nutze Kai ein fast freies Tor aus 2 Metern Entfernung nicht mehr zum Ausgleich, sondern schoss den Ball übers Tor.Somit am Ende ein 2. Platz (von 12 Teams) und keinen verletzten Spieler. Ein schöner Tag bis auf die Tatsache, dass der BVB noch am Abend verlor und das schnellste Gegentor in der bisherigen BuLi-Geschichte kassierte.

16.08.2014 Schlechtes Abschneiden beim Volmarsteiner Turnier

Also..... zusammenfassend kann man sagen, dass das ein ganz schöner Schuß in den vielzitierten Ofen war - aber speziell, was unsere "Leistung" anging.Wir starten zwar entgegen unserer eigentlichen Gewohnheit mit einem 2:0-Sieg gegen den CJD Dortmund. Auch das nächste Spiel, welches wir mit 1:2 gegen ein MixTeam vom SuS Volmarstein und dem BBW verloren könnte man noch als recht gut bezeichnen. Aber dann wurde es eigentlich immer schlechter. Es folgte ein Unentschieden (1:1) gegen die BSG Volmarstein - gegen ABUS gingen wir mehr als verdient mit 2:5 unter und das bisher sieglose Team von den Stadtbetrieben hatten wir wenigstens noch den 2.Punkt beschert. Erst kurz vor Schluß gelang uns der Ausgleich zum 2:2. Das letzte, dann völlig unbedeutende Spiel gegen den späteren Turniersieger endet aufgrund der "Gnädigkeit" des in allen Belangen überlegenen Gegners unentschieden 5:5.So sprang der 5. Platz am Ende raus. Und es soll nichts schön geredet werden. Schieben wir es auf den Trainingsrückstand, auf die fehlenden "Janna" vor den Spielen oder den Stoff-György.... oder lag es an dem FCR-Besuch von Daniel Chrobok und Adrian Schürer, die mal vermutlich eine gut aufspielende Mannschaft sehen wollten und am Ende doch sehr enttäuscht zu sein schienen.19.07.2014 Team-GrillfestDas Team-Grillfest war wie immer ein großer Erfolg, dadurch gekrönnt das wir vorallem das letzte Halbe Jahr sehr Erfolgreich von den Turnieren her abgeschnitten haben. So freuen wir uns, dass im nächsten halben Jahr uns noch weitere Turniere bevorstehen.

28.06.2014 Turnier in Dortmund

Der 3. und letzte Teil unserer „Großkampf-Tage“ steht in Dortmund an. Nach einer z.T. individuellen Anreise waren wir wieder „zu Gast bei Freunden“: Dem BVB-Fanclub „Sonnenkönige ´93“. Nach dem wie immer sehr herzlichen Empfang ging es auch gleich in die Vollen. Wir hatten den Startplatz vom ehemaligen „FC Ruhrpott“ in der eigentlich schwächeren Gruppe B zugeteilt bekommen. Somit gab es standesgemäß auch gleich 4 schnelle Siege: 5:0 gegen St.Vitus Werke Meppen I, 4:0 gegen die Reserve von den Werkstätten Kamen, 3:0 gegen Caritas Hagen und 4:1 gegen die Lebenshilfe Waltrop, sodass wir als unangefochtener Tabellenführer im Halbfinale auf den Zweitplatzierten der Gruppe A – der ersten Mannschaft von den Werkstätten Kamen – trafen. Es war streckenweise ein recht unfaires Spiel, aber spielerisch mit Sicherheit der Höhepunkt dieses Turnieres. Und so stand es lange Zeit 0:0 bis unser Team von einem Tor von Christian Schulz erlöst wurde. Das war auch das Endergebnis und wir standen im Finale gegen die BSG Hagen. Dieses Spiel war allerdings recht schnell entschieden; stand es doch schon 3 Minuten 2:0 für uns. Die Hagener schienen sich aufgegeben zu haben, sodass wir noch im Laufe des Spiels mit einem geschwächten Team dennoch das 3:0 nachlegen konnten. Das war auch der Endstand und somit der 2. Titel innerhalb von 2 Wochen.

Die Siegerehrung wurde von Siggi Held mit durchgeführt. Wie in den letzten Turnieren generell, so bekam auch jedes Team von uns einen (mittlerweile doch offensichtlich sehr begehrten) Söldner-Wimpel. Da die Sonnenkönige kein eigenes Team hatten wollten wir uns auch mal ein wenig dankbar erweisen und übergaben sowohl dem BVB-Fanclub als auch Siggi Held jeweils einen Wimpel.

Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen in 2 Jahren.

21.06.2014 Turnier in St. Vit

Eine Woche nach dem Hasslinghausener Turnier ging es weiter nach St.Vit. Da dies für uns Neuland war, mussten wir zunächst erstmal gucken, wo das überhaupt liegt. Es gehört zu Rheda-Wiedenbrück in OWL. J

Wir fanden den Platz recht zielsicher: Sollte der Vorplatz doch nur zum Wenden eines scheinbaren Verfahrens gewesen sein, so waren wir dann doch erstaunlicherweise schnell vor Ort. Genauso erstaunlich und kurzweilig war der Spielplan gestaltet: 8 Partien in ca. 3,5 Stunden. Jedes Spiel dauerte ca. 12 Minuten (nach der 6. Partie wurde dann aus Zeitgründen dann auf 10 Minuten verkürzt). Das erforderte eine gute Kondition. Los ging´s….

Wir starteten mit einem lockeren 4:0 gegen das 2. Team vom Ausrichter. Allerdings folgte schon im zweiten Spiel die Ernüchterung: Nur ein mageres 0:0 gegen die Reserve vom HS Wuppertal. Das musste nicht sein, zumal wir das Spiel dominierten, aber das Tor nicht trafen. Es folgten weitere Siege gegen Borussia 04 Waltrop (5:1), Blau-Weiß Aasee II (5:0), Blau-Weiß Aasee I (3:0), SC Delbrück (4:0) sowie HS Wuppertal I (3:1). Mitten im Siegestaumel gab es noch ein kampfbetontes Spiel gegen das erste Team des Gastgebers St.Vit. Dieses endete mit einem Unentschieden. Da auch St.Vit ein zweites Spiel in der Spielrunde remis gespielt hatte, musste das Torverhältnis entscheiden. Das sprach allerdings mit 5 mehr geschossenen Toren deutlich für uns. Erwähnenswert sind alleine 14 Tore von unserem Kapitän David.

Somit haben wir gleich bei unserer Premiere den (einzigen) Pokal des Turnies jetzt in unseren Reihen und viele weitere Kontakte geschlossen und gepflegt. Anschließend ging es noch auf Kosten des Busfahrers zu Hermsburger, wo noch für jeden ein Gyrosburger und 1 Milchshake drin war. Alles in allem ein sehr schöner Tag.

15.06.2014 Turnier in Hasslinghausen

Ein Jahr ist wieder vorüber und das Turnier in Hasslinghausen steht mal wieder an. Treffpunkt war um 09 Uhr vor Ort. Und bis auf André Rüther waren alle pünktlich. David fand leider unsere Fahne nicht mehr wieder, sodass wir auf diesen „Beistand“ verzichten mussten. Dafür hatte er eine andere Überraschung in seinem Auto.

Als es dann endlich losging hieß der erste Gegner „Auf geht’s Unna I“. Nunja.... ein Gegner, zu dem man nicht mehr viel sagen muss. Abonenment-Gruppensieger der gefühlten vergangenen 20 Jahre. Bisher war unsere Bilanz auch alles andere als gut gegen dieses Team: 1 Unentschieden und sonst ausschließlich Niederlagen. Heute kamen wir gut ins Spiel – aber der Torhüter von Unna bewies des Öfteren seine Klasse. Auch wenn die Schüsse noch zu placiert waren, so ging der Ball einfach nicht rein. Und dann plötzlich doch... ein über mehrere Stationen abgefälschter Ball von David tröpfelte dann doch ins Tor. Das Anrennen von Unna kam zu spät. Wir haben zum ersten Mal in unserer Geschichte gegen diesen Gegner gewonnen. 

Mit dieser Motivation ging es in 2. Spiel gegen die Werkstätten Kamen I. Um es kurz zu machen: Kamen wurde mit 3:0 Toren (2 x Christian Schulz und 1 x David) von uns überrannt. Schnell stand fest, dass wir uns für das Spiel um den 1.Platz qualifiziert hatten. Das ließ und Spielraum, um auch mal den Nicht-Stammspielern ein bißchen mehr Spielpraxis anbieten zu können.

Im 3. Spiel traf ein sympathischer Gegner auf uns: Die Jungs vom Troxlerhaus Wuppertal. Es kam wie es kommen musste. Nach einer durchwachsenen Leistung verloren wir dieses dann bedeutungslose Spiel mit 0:1. 

Es kam das Finale: Erneut gegen Unna I. Die Nervosität war auf beiden Seiten deutlich anzumerken. Wir agierten nicht mehr so souverän wie im 1. Spiel. Dennoch ging das Spiel torlos in die Verlängerung. Ein Schiedsrichter-Fehler begünstige eine Situation, die uns den Sieg kostete. So war der Ball zwar deutlich im Toraus, aber mangels Bewegung des Unparteiischen blieb das ungeahndet und der Ball wurde wieder zurück gegeben und vorgelegt auf den dann späteren Torschützen zum entscheidenen 0:1 gegen uns. Aber immerhin ein 2. Platz und somit die beste Placierung in Hasslinghausen ever.

Zu erwähnen wäre noch, dass David sich (erneut) die Torschützen-Krone holte – und das mit nur 2 Toren. Es gab insgesamt 3 Spieler, die jeweils 2 Tore hatten. Christian Schulz, ein Spieler aus Unna sowie halt David. Die Entscheidung sollte im 7-Meter-Schießen gefällt werden. Merkwürdigerweise wählte der Veranstalter zunächst als „unparteiischen“ Torhüter den von Unna aus. Der sprang auch schön zur Seite, wenn der eigene Spieler antrat – aber dennoch trafen sowohl Christian als auch David im 1. Durchgang. In der 2. Runde verschoss dann CS, indem er deutlich neben das Tor traf. Der Unnaer Torhüter flog recht theatralisch über den schlecht geschossenen Ball seines eigenen Spielers und David donnerte das Dingen unter die Latte. Da wurde es Michel zu bunt. Er beschwerte sich beim Veranstalter ob der doch nicht vorhandenen Objektivität des Torhüters bzw. des gesamten Teams von Unna. Der Veranstalter sah das ähnlich und es durfte ein anderer Torwart rein: Vom Troxlerhaus Wuppertal! Dieser hielt dann den Ball vom Unnaer Spieler und David traf. Somit hatten wir diesen Pokal noch mitgenommen. Ein wirklich schöner Tag!

20.05.2014 Neuer Trikotname für Michel

Michel bekommt einen Trikotnamen zugesprochen, welchen, dass könnt ihr unter "Das Team" nachschlagen.13.05.2014 Spieler auf Probe

Heinz Guntrum schaut sich das 3x bei uns an. Ob er weitermachen will oder nicht wird nach dem 3x besprochen.

06.04.2014 Turnier in Bergisch-Gladbach

Beim Turnier in Bergisch-Gladbach spielten wir das erste Spiel gegen die RTW Düren I dies wurde nach einem harten Kampf mit 1:0 (David Gertz) gewonnen, dass Tor fiel kurz vor Schluss. Im zweiten Spiel gegen Borussia Hohenlind I taten wir uns zwar schwer, gewannen trotzdem mit 2:0 (Michel und Fabian). Gegen VSR Willich I spielten wir zwar auch sehr gut, nur kamen über ein 0:0 nicht hinaus. Das Finalspiel bestritten wir gegen Ommerborn Sand I, die hatten uns ja bei unserem Jubiläumsturnier schon geschlagen, so wollten wir uns für die Niederlage rächen. Der Gegner ging schnell mit 0:1 in Führung, aber in einem sehr guten Spiel mit 120% Einsatz von unserer Seite aus konnten wir das Spiel dennoch mit 3:1 (Michel und 2x David), für uns entscheiden und wurden somit bei diesem Turnier wo eigentlich nur Ligabetrieb Mannschaften teilnahmen 1.

16.02.2014 Jubiläumsturnier "20 Jahre Die Sölnder"

Wir starteten gegen den TV Hasslinghausen und gewannen nach einem recht einseitigen Spiel mit 2:0. Es folgten in der Hinrunde zwei Unentschieden (2 x 0:0) gegen den HS Wuppertal sowie gegen den DJK Ommerborn-Sand. Nach somit 5 Punkten aus 3 Spielen blieben wir hinter den Erwartungen zurück, was sich allerdings in der Rückrunde mit einer deutlichen Leistungssteigerung besserte. Zunächst gab es das gleiche Ergebnis (2:0) gegen den TV Hasslinghausen. Aber dieses Mal wurde Wuppertal hochverdient ebenfalls mit 2:0 nach Hause geschickt. Da der Mit-Favorit SSV Ommerborn-Sand gegen Hasslinghausen patzte (es gab "nur" ein 2:2) stand das Herzschlag-Finale an. Allerdings verloren wir dieses mit 0:1 und aus den 2 Punkten Vorsprung wurde 1 Punkt Rückstand und somit Platz 2. Dennoch ein sehr schönes Jubliäumsturnier. 20 Jahre Die Söldner erlebt man nicht immer...

Heute hatte auch Sebastian Spitzer sein letztes Turnier mit uns Söldnern, wie schon vor paar Tagen bekannt, verlässt er uns aus Gesundheitlichen Gründen. Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.

14.02.2014 Jubiläum

Seit 20 Jahren bestehen Die Söldner ab heute.

11.02.2014 1 Zugang und 1 Abgang

Wir begrüßen mit Kai Wiemann ab heute ein vollwertiges Mitglied bei uns Söldnern. Nachdem er dem Training (mit dem vom Freitag) dabei war, hat er sich dazu entschlossen unserem Verein und unserer Mannschaft beizutreten.

Desweiteren müssen wir leider mit Sebastian Spitzer der aus Gesundheitlichen Gründen nicht mehr mitspielen kann, ein Abgang vermelden. Wir wünschen ihm alles Gute für seine weitere Zukunft.

04.02.2014 Spieler auf Probe

Heute konnten wir mit Markus Hartmann, Daniel Kaiser und Kai Wiemann, drei Spieler auf Probe bei uns Söldnern begrüßen. Mal schauen wie sie sich weiterhin machen.

02.02.2014 Jahreshauptversammlung der BSG Gevelsberg

Heute war die Jahreshauptversammlung der BSG Gevelsberg. Und es fanden Wahlen statt. Die Wahl des Internet-Beauftragten stand an, so wurde György Barabas der bisher dieses Amt kommissarisch führte und Stefan Isenberg ablöste, bestätigt und gewählt. 

14.01.2014 1. Training

Die Söldner starten ab heute in ihr 20. Jähriges Jubiläums-Jahr.

01.01.2014 Frohes Neues Jahr

Die Söldner wünschen ein Glückliches - Gesundes neues Jahr 2014.